"Marginale Auswirkungen"

23. Jänner 2009, 19:10
16 Postings

Wilfried Puwein (Wifo): "Die Prämie wird marginale Auswirkungen auf die Konjunktur haben. Sie ist eher eine politische Demonstration."

Bernhard Felderer (IHS, in Format): "Wir kurbeln die Wirtschaft anderer Länder an und helfen selektiv den österreichischen Autohändlern, einer Branche in der es nicht viele Arbeitsplätze gibt."

Niki Berlakovich (Umweltminister, ÖVP): "Die Verschrottungsprämie ist eine Wirtschaftsmaßnahme, die einen geringen Öko-Effekt hat."
Leo Musil (Geschäftsführer des SP-nahen ARBÖ, nach der Pressekonferenz am Freitag): "Herr Minister, Sie bekommen ausnahmsweise auch einmal Applaus von uns."

Mario Rohracher (ÖAMTC): "1500 Euro sind eine geringe Motivation für den Eintausch eines funktionierenden Autos. Es fehlt außerdem der ökologische Lenkungseffekt."

Gabriele Moser (Grüne, Verkehrssprecherin): "Die zig Millionen Euro wären für mehr Pendlerzüge oder in der Forschung am Auto nützlicher investiert." (red, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 24./25.1.2009)

Share if you care.