Athletisch und hochmotiviert

23. Jänner 2009, 18:53
posten

Tanz aus Amerika im Festspielhaus St. Pölten

 Mit drei Stücken ist das erst 2003 gegründete New Yorker Cedar Lake Contemporary Ballet im Festspielhaus St. Pölten zu Gast: Ohad Naharins Decadance 2007, Crystal Pites Ten Duets on a Theme of Rescue und Didy Veldmans frame of view.

Die in den Vereinigten Staaten vielgelobte Company, die sich gerade auf Europatournee befindet, besticht durch ausgezeichnet trainierte, athletische und hochmotivierte Tänzer, für die auch Angelin Preljocaj, Sidi Larbi Cherkaoui und Jo Strømgren Choreografien geschaffen haben.

Ohad Naharin, Leiter der isrealischen Batsheva Dance Company, ist in Europa ein Begriff und hat bereits öfters in Österreich gastiert. Pite hat sich in der amerikanischen Ballettszene einen Namen gemacht.

Sie leitet ihre eigene Compagnie Kidd Pivot in Kanada, für die sie ihre eigenen Stücke entwickelt und tanzt. Veldman kommt vom niederländischen Scapino Ballet und arbeitet bei der britischen Rambert Dance Company sowie für zahlreiche andere Truppen. Das Cedar Lake Contemporary Ballet wird am Samstag, 24. Jänner, um 19.30 Uhr einmalig im Festspielhaus St. Pölten auftreten. Um 18.30 hält Michael Birkmeyer ein Einführungsgespräch. (ploe, DER STANDARD/Printausgabe, 24./25.01.2009)

>> 24. 1., Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, 3109 St. Pölten, (02742) 90 80 80-222. Busshuttle von Wien/Operngasse. 19.30

  • Das Cedar Lake Contemporary Ballet gastiert auf seiner Europatournee
heute, Samstag, mit drei Stücken im Festspielhaus St. Pölten.
    foto: diego uchitel

    Das Cedar Lake Contemporary Ballet gastiert auf seiner Europatournee heute, Samstag, mit drei Stücken im Festspielhaus St. Pölten.

Share if you care.