Regierung rangelt um ihre Stiftungsräte

23. Jänner 2009, 18:01
8 Postings

SPÖ und ÖVP arbeiten an der Neubesetzung der neun Regierungsmandate (von 35) im ORF-Stiftungsrat

SPÖ und ÖVP arbeiten an der Neubesetzung der neun Regierungsmandate (von 35) im ORF-Stiftungsrat. Es soll bei je vier für Rot und Schwarz und einem Unabhängigen bleiben. Gegen Paul Lendvai als Unabhängiger legt sich die ÖVP quer. Sie sieht wirtschaftliche Interessen als ORF-Pensionist und -Moderator. Lendvai, 2007 von der SP vorgeschlagen, stimmte meist pro ORF-Führung und so gegen die VP.

Die VP dürfte Peter Radel, Helga Rabl-Stadler, Christian Domany verlängern und Ernst Wustinger gegen Arbeitsrechtler Franz Marhold tauschen. Mandate "für kurze Zeit", spielt ein VP-Insider an auf die anstehende ORF-Novelle mit Neubesetzung von Stiftungsrat und Management. Ein SP-Parteimandat erhält - DER STANDARD berichtete - Arbeiterkammerdirektor Werner Muhm, das zweite SP-Mandat soll Karl Krammer behalten. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 24./25.1.2009)

Share if you care.