SPÖ und Grüne fordern Susanne Winters Rücktritt

23. Jänner 2009, 15:40
209 Postings

Rudas, Hakel und Glawischnig in "Österreich": Winter und Graf, das ist einfach zu viel

Wien  - SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, SPÖ-Kommunikationschefin Elisabeth Hakel und Grünen-Chefin Eva Glawischnig haben nach der nicht rechtskräftigen Verurteilung der FPÖ-Abgeordneten Susanne Winter deren Rücktritt gefordert. Es sei schon ein "Skandal, dass die FPÖ Winter nach ihren aufhetzerischen Aussagen überhaupt aufgestellt hat", sagte Rudas in "Österreich" (Samstag-Ausgabe). Die FPÖ solle jetzt "nicht wehleidig reagieren, sondern endlich Konsequenzen ziehen. Winter und Graf, das ist einfach zu viel".

"Untragbar"

Grünen-Chefin Glawischnig stört generell, dass Politiker in Österreich auch nach persönlichen Verfehlungen keine Konsequenzen ziehen: "Susanne Winter war schon vor dem Urteil untragbar. Auch ihr Verhalten während des Prozesses zeigt das. Sie hat ihr Fehlverhalten nicht eingesehen. Ganz allgemein wäre eine Diskussion darüber angebracht, wann Politiker zurücktreten müssen." (APA)

Share if you care.