"So weit habe ich nicht geträumt"

23. Jänner 2009, 10:48
94 Postings

Vanek in Vorfreude auf seine All-Star-Premiere: "Das ist eine große Ehre. Nicht nur für mich, auch für Buffalo" - Crosby muss absagen

Buffalo - Alles, was in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL Rang und Namen hat, trifft sich am Wochenende in Montreal. Die National Hockey League begeht ihr prestigeträchtiges All-Star-Game (in der Nacht auf Montag, 0.00 Uhr MEZ/live ORF 1), und erstmals ist ein Österreicher mit dabei. Thomas Vanek, Stürmerstar der Buffalo Sabres, ist nominiert worden und freut sich auf den großen Auftritt. "Das ist eine große Ehre. Nicht nur für mich, auch für Buffalo und den ganzen Club. Ich werde versuchen, dass ich sie so gut wie möglich repräsentiere", erklärt Vanek.

Gesellschaftliches Ereignis

Der 25-Jährige flog am Freitag mit Frau Ashley nach Montreal, die aus Minnesota angereiste Schwiegermutter passt währenddessen auf den eineinhalbjährigen Sohn Blake auf. Denn das All-Star-Game ist nicht nur ein Schaulaufen der Stars, sondern auch ein gesellschaftliches Ereignis. "Am Abend gibt es eine Party mit den Spielern und Familien. Ich freue mich, all die guten Spieler persönlich zu treffen", sagte Vanek, für den Gegner für ein Spiel zu Kollegen werden.

Auf einen freut er sich besonders. Nicht mit Superstar Alexander Owetschkin, sondern mit Dany Heatley würde er am liebsten gemeinsam in einer Linie spielen. "Er ist nur ein paar Jahre älter, aber er war schon mein Vorbild, als ich in Sioux Falls und in Minnesota gespielt habe", betonte Vanek. Heatley, ein ähnlicher Spielertyp wie Vanek, spielte zunächst in der US-Junioren-Liga USHL, dann zwei Jahre in der College-Liga WCHA, ehe er in der NHL erfolgreich auf Torjagd ging. Ein Weg und eine Entwicklung, die auch Vanek eingeschlagen hat. Im Kalenderjahr 2008 (mit 50 Toren die Nummer zwei hinter Owetschkin/60) und in der laufenden Saison (mit 28 Toren die Nummer drei hinter Owetschkin und Jeff Carter) hat sich der Steirer als Top-Torschütze der Liga etabliert.

Dass er daher für das All-Star-Game nominiert wurde, ist keine Überraschung. Dennoch: "Ich habe das All-Star-Game von klein auf mit meinem Vater und meinem Bruder verfolgt, aber es war nie so ein großes Ziel. Mein Traum war die NHL, aber All-Star-Game, so weit habe ich nicht geträumt. Es ist schön, dass es passiert", sagt Vanek. Welche Bewerbe abseits des Spiels er absolvieren wird, weiß er aber noch nicht.

All-Star-Game der AHL

Erfahrung mit einem All-Star-Game hat er aus seiner Teenager-Zeit, als er vor sieben Jahren in der USHL zum besten Spieler des Events gewählt wurde. Vor vier Jahren war Vanek für das All-Star-Game der AHL nominiert, er sagte allerdings ab, um mit dem österreichischen Nationalteam in der Olympia-Qualifikation für Turin 2006 - leider erfolglos - zu spielen.

Nicht dabei sein wird Sidney Crosby. Der kanadische Superstar hat so wie im Vorjahr wegen einer Verletzung abgesagt, der 21-jährige Stürmer der Pittsburgh Penguins laboriert an einer Knieverletzung.(APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ich freue mich, all die guten Spieler persönlich zu treffen"

Share if you care.