XP wesentlich flotter als Windows 7

23. Jänner 2009, 09:54
146 Postings

Nur in wenigen Tests reale Geschwindigkeitszuwächse gegenüber Vista nachweisbar - Infoworld sieht zerstörte Illusionen

Viel positives ist seit der Veröffentlichung der ersten Beta von Windows 7 über die kommende Betriebssystemgeneration von Microsoft geschrieben worden. Gerade über den reduzierten Ressourcenverbrauch und die höhere Geschwindigkeit gegenüber seinen Vorgängern zeigten sich die TesterInnen erfreut.

Illusionen

Eine Wahrnehmung, die nun das US-Online-Magazin Infoworld als pure Illusion abtut, in einer Reihe von Benchmarks hat man Windows 7 gegen Vista antreten lassen und kommt zu ernüchternden Ergebnissen: Selbst gegenüber dem als äußerst behäbig verschrienen Vista gebe es kaum messbare Fortschritte, nur in vereinzelten Spezialfällen gebe es einen nachweisbaren Geschwindigkeitszuwachs.

Windows XP

Gegen den Speed von Windows XP hat die kommende Betriebssystemgeneration von Microsoft ohnehin keine Chance, auf aktuellen Dual- und Quad-Core-CPUs sei das nicht mehr ganz frische XP deutlich flotter. Windows 7 brauchte in den Benchmarks auf einem Zwei-Kern-Prozessor zwischen 39 und 68 Prozent länger als XP, bei vier Kernen reduziert sich der Speed-Verlust auf 19 bis 51 Prozent.

Ausblick

Allerdings bietet Infoworld auch einen positiven Ausblick in die Zukunft, immerhin seien sowohl Vista als auch Windows 7 wesentlich besser auf Multi-Core-CPUs optimiert als XP. So würde dann wohl Windows 7 seinen Vor-Vorgänger auf einer CPU mit 16 oder 24 Kernen auch in den Benchmarks hinter sich lassen, so die Einschätzung des Magazins. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.