Rekordtief im Dezember

22. Jänner 2009, 16:25
posten

Die Talfahrt am US-Immobilienmarkt hat sich Ende 2008 noch einmal deutlich beschleunigt

Die Zahl der Wohnbaubeginne fiel im Dezember aufs Jahr hochgerechnet um 15,5 Prozent auf 550.000, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte. Dies war ein Rekordtief. Volkswirte hatten nur mit einem Rückgang auf 610.000 gerechnet. Für November wurde die Zahl der Wohnbaubeginne auf 651.000 von den ursprünglich gemeldeten 625.000 revidiert.

Die Zahl der Baugenehmigungen für Eigenheime fiel um 10,7 Prozent und markierte ebenfalls ein Rekordtief. Demnach lag die Zahl der genehmigten Anträge aufs Jahr hochgerechnet bei 549.000. Die Zahl ist ein Barometer für den zukünftigen Häuserbau und lag niedriger als von Volkswirten mit 610.000 erwartet. Die Flaute am Immobilienmarkt zeigt sich vor allem beim Vergleich mit dem Vorjahresmonat. Zum Dezember 2007 sackten die Wohnbaubeginne um 45 Prozent und die Genehmigungen um 50,6 Prozent. (APA)

 

Share if you care.