Gewinnprognose sinkt

22. Jänner 2009, 15:00
posten

Beim Rüstungskonzern drücken nach einem erfolgreichen Schlussquartal 2008 steigende Pensionskosten auf den künftigen Gewinn

Das auch in der Raumfahrt starke US-Unternehmen senkte am Donnerstag trotz eines für 2009 erwarteten Umsatzanstiegs seine Ergebnisprognose deutlich.

Der Überschuss stieg im vierten Quartal 2008 stärker als von Experten erwartet um drei Prozent auf 823 Mio. Dollar (637 Mio. Euro). Der Umsatz wuchs etwa ebenso stark auf 11,1 Mrd. Dollar, wie der Konzern am Sitz in Bethesda (Maryland) mitteilte. Im Gesamtjahr verdiente Lockheed Martin bei einem Umsatz von 42,7 Mrd. Dollar (plus zwei Prozent) unter dem Strich 3,2 Mrd. Dollar (plus sechs Prozent).

Für das laufende Jahr erwartet Lockheed Martin wegen der höheren Pensionskosten nun noch einen Gewinn je Aktie zwischen 7,05 und 7,25 Dollar nach zuvor bis zu 7,90 Dollar. Durch die Finanzkrise sind die Pensionsfonds des Konzerns wie bei vielen anderen US-Schwergewichten unter Druck. Der Umsatz des Unternehmens soll dagegen stärker als bisher geplant steigen und 44,7 bis 45,7 Mrd. Dollar betragen. (APA)

Share if you care.