Gute Leistung des ÖSV-Teams

22. Jänner 2009, 12:39
5 Postings

Sumann in Antholz Sechster, Eberhard Zehnter, Mesotitsch Elfter - Sieg geht Emil Hegle Svendsen

Antholz -  Der Norweger Emil Hegle Svendsen hat den 10 km Sprintbewerb im italienischen Antholz gewonnen. Der Weltcupführende siegte nach einer makellosen Schussleistung mit 3,6 Sekunden Vorsprung auf den Schweden Björn Ferry, der ebenso wie der Drittplazierte Pole Tomasz Sikora (+ 6,7 sec.) fehlerlos blieb.

Auch Christoph Sumann zeigte eine perfekte Leistung am Schießstand. Der Steirer, der vor wenigen Tagen seinen 33. Geburtstag feierte, belegte am Ende mit 27 Sekunden Rückstand als bester Österreicher Rang sechs. Mit Tobias Eberhard (10./1 Fehler), Daniel Mesotitsch (11./0 Fehler), Fritz Pinter (17./1 Fehler), Simon Eder (19./3 Fehler) und Dominik Landertinger (22./2 Fehler) landeten fünf weitere ÖSV-Athleten unter den Top-25.

Stimmen:

Reinhard Gösweiner (Trainer): „Das Schießen hat gut gepasst, für Ergebnisse ganz vorne haben wir aber insgesamt zu langsam geschossen. Wir haben uns gut an die Höhenlage in Antholz angepasst und sind läuferisch mit dabei. Mit dem Ergebnis, allen voran mit der mannschaftlichen Geschlossenheit sind wir sehr zufrieden. Wir haben uns für morgen eine tolle Ausgangsposition erarbeitet."

Christoph Sumann (6.): „Die Null war heute wichtig. Ich habe um jeden Schuss gekämpft, dadurch die schlechtere Schießzeit. Normalerweise haben wir in der Höhe unsere Probleme, das scheint heuer auszubleiben. Wir arbeiten im Moment einfach gut und haben einen Lauf. Ich bin sehr zufrieden."

Tobias Eberhard (10.): „Bis auf den letzten Schuss war es heute optimal. Ich hab ein bisschen zu lange gewartet. Im Hinblick auf die WM war das auf jeden Fall wieder ein gutes Ergebnis für mich. Jetzt freu‘ ich mich auf morgen. Vielleicht geht sich auch noch ein Platz im Massenstart am Sonntag aus."

Daniel Mesotitsch (11.): „Das Schießen ist gut gelaufen. Im Stehend-Anschlag bin ich im Moment aber etwas unsicher, dadurch brauch' ich am Schießstand zu lange. Vom läuferischen her war ich heute ein bisschen müde. Das Ergebnis ist aber eine gute Ausgangsposition für morgen."

Fritz Pinter (17.): „Schade um diesen Fehler, aber das kann eben immer passieren. Ich hatte heute gutes Material und hab‘ mich in der Loipe sehr wohl gefühlt, auch die Höhe war kein Problem. Jetzt bin ich beim Massenstart

Ergebnisse vom Biathlon-Weltcup in Antholz/Südtirol am Freitag - Herren, Sprint (10 km):

1. Emil Hegle Svendsen (NOR) 24:52,5 Min. (0 Schießfehler) - 2. Björn Ferry (SWE) +3,6 Sek. (0) - 3. Tomasz Sikora (POL) 6,7 (0) - 4. Carl-Johan Bergman (SWE) 12,7 (0) - 5. Halvard Hanevold (NOR) 19,0 (0) - 6. Christoph Sumann (AUT) 27,0 (0) - 7. Michael Greis (GER) 27,7 (1) - 8. Jewgeni Ustjugow (RUS) 29,2 (0) - 9. Michal Slesingr (CZE) 32,1 (0) - 10. Tobias Eberhard (AUT) 32,4 (1) - 11. Daniel Mesotitsch (AUT) 33,1 (0). Weiter: 17. Friedrich Pinter (AUT) 1:02,3 Min. (1) - 19. Simon Eder (AUT) 1:04,0 (3) - 22. Dominik Landertinger (AUT) 1:16,8 (2) - 66. Julian Eberhard (AUT) 2:26,8 (4)

Weltcup-Stand nach 12 von 26 Bewerben: 1. Svendsen 520 Punkte - 2. Sikora 475 - 3. Bergman 413 - 4. Ole-Einar Björndalen (NOR) 408 - 5. Maxim Tschoudow (RUS) 382 - 6. Greis 345 - 7. Sumann 345 - 8. Ferry 342. Weiter: 12. Mesotisch 260 - 20. Landertinger 181 - 25. Pinter 155 - 36. T. Eberhard 112

Share if you care.