Frauenpolitik im Aufzug

21. Jänner 2009, 19:06
5 Postings

Im Konjunkturpaket fehlen Punkte nur für Arbeitnehmerinnen: Land plant vor allem Investitionen in männerdominierte Baubranche

St. Pölten – "Landesrat Mag. Johanna Mikl-Leitner" steht im Aufzug des Landhauses in St. Pölten angeschrieben. Warum ist die in Niederösterreich für Frauenpolitik zuständige Mikl-Leitner nicht wie SP-Kollegin Karin Scheele als "Landesrätin" angeführt? Der Standard konnte ihr die Frage am Mittwoch leider nicht stellen. "Die Frau Landesrat ist derzeit nicht erreichbar", hieß es in Mikl-Leitners Büro. Aber die Beschriftung im Aufzug werde geändert.

"Lebt Frausein in der Politik nicht"

"Mikl-Leitner kann sich die teuren Broschüren zu gendergerechter Sprache sparen, wenn Sie das Frausein in der Politik selbst nicht lebt", kritisierte Grünen-Klubobfrau Madeleine Petrovic. Die Grünen bringen das Thema Frauenpolitik am Donnerstag im Landtag aufs Tapet. Dabei wird auch Niederösterreichs für ArbeitnehmerInnen geschnürtes 90-Millionen-Konjunkturpaket ein Thema sein. Darin sei keine Maßnahme enthalten, die im Speziellen Frauen in der Arbeitswelt hilft.

Investitionen in Baubranche

Claudia Tschernutter von der Arbeiterkammer Niederösterreich hielte etwa den Ausbau der Kinderbetreuung für wichtig. Derzeit sieht das Land vor allem Investitionen in die (männerdominierte) Baubranche vor.

Ausgespart

Im Büro Mikl-Leitner heißt es, man habe immerhin die "ArbeitnehmerInnen-Hotline" eingerichtet und die Bildungskarenz – beides für Frauen und Männer – ausgeweitet. Tschernutter sagt: "Aufgrund der ernsten wirtschaftlichen Situation ist an Frauen nicht im Speziellen gedacht worden." Das haben Arbeitsmarktexpertinnen, wie berichtet, auch in Bezug auf das Konjunkturpaket des Bundes festgestellt. (spri/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22.1. 2008)

  • 


Im Aufzug des Landhauses in St. Pölten ist gendergerechte Sprache noch nicht Programm.
    foto: privat

    Im Aufzug des Landhauses in St. Pölten ist gendergerechte Sprache noch nicht Programm.

Share if you care.