Durchschnitt bei 930 Euro

21. Jänner 2009, 11:56
48 Postings

Vorgezogene Pensionsanpassung führte zu Steigerung

Wien - Die durchschnittliche Pensionshöhe hat Ende Dezember des Vorjahres 930 Euro brutto monatlich betragen. Männer kamen dabei im Schnitt auf 1.233 Euro, Frauen auf 738 Euro.

Frauen haben somit eine um etwa 40 Prozent geringere Pension, geht aus den aktuellen Zahlen des Hauptverbands der Sozialversicherungen hervor. Im Dezember 2007 hatte die durchschnittliche Pensionshöhe 872 Euro betragen. Zurückzuführen sei die Steigerung auf 930 Euro auf die vorgezogene Pensionsanpassung, hieß es aus dem Hauptverband.

Die Alterspensionen beliefen sich im Dezember 2008 auf durchschnittlich 1.087 Euro (Männer: 1.419 Euro, Frauen 842 Euro). Die Invaliditätspension machte im Dezember durchschnittlich 918 Euro aus. Hier beträgt der Unterschied zwischen Männern (1.113 Euro) und Frauen (631 Euro) 43,3 Prozent. Die sogenannte Hackler-Pension war mit 1.885 Euro am höchsten (Männer: 2.080 Euro, Frauen 1.583 Euro). Die Witwenpension machte 641 Euro aus, Witwer bekamen 286 Euro. Waisen erhielten im Durchschnitt eine Pension in der Höhe von 309 Euro.

Nachfolgend die Zahlen im Detail:

~
Jahr/ Durchschnittliche Pensionshöhe
Dezember ALLE

2000 740 Euro
2001 754
2002 771
2003 787
2004 805
2005 820
2006 847
2007 872
2008 930

 

Die durchschnittliche Pensionshöhe vom Dezember 2008 im Detail:

Pensionsart Betroffene P e n s i o n s h ö h e
GESAMT Frau Mann Differenz

ALLE 2,153.173 930 738 1.233 -40,1 Prozent

Alterspens. 1,185.183 1.087 842 1.419 -40,7

"Hackler" 64.320 1.885 1.583 2.080 -23,9

Invalidität 450.656 918 631 1.113 -43,3

Korridor 5.197 1.370 - 1.370

(APA)

Share if you care.