Verzweiflung bei Espanyol

20. Jänner 2009, 17:09
17 Postings

Blau-Weiße aus Barcelona feuerten in dieser Saison bereits zwei Trainer, nun soll ein Mann ohne Coaching-Erfahrung den Klub aus dem Abstiegsstrudel ziehen

Barcelona - Espanyol Barcelona hat seinen Trainer Jose Manuel Esnal nach nicht einmal zweimonatiger Amtszeit entlassen. Auch Sportdirektor Paco Herrera trat zurück. Nachfolger Esnals bei den abstiegsgefährdeten Hafenstädtern wird der Argentinier Mauricio Pochettino. Damit erhalten die Blau- Weißen bereits ihren dritten Trainer in dieser Saison.

Esnal, genannt "Mane", war erst Anfang Dezember als Nachfolger des entlassenen Bartolome Marquez verpflichtet worden. Mit ihm fiel Espanyol (in 19 Spielen insgesamt nur drei Siege und sechs Remis) allerdings auf den drittletzten Rang der Primera Division zurück und weist bereits fünf Punkte auf den rettenden 17. Rang auf. Pochettino verfügt über praktisch keine Trainer-Erfahrung, genießt als langjähriger Espanyol-Profi aber ein hohes Ansehen im Verein.

 Der Argentinier, der von 1994 und 2000 sowie von 2004 bis 2006 für die Katalanen gespielt hat, wurde vorerst bis Sommer verpflichtet. Sein Debüt wird der 36-Jährige Ex-Internationale bereits am Mittwoch im Cup-Viertelfinale gegen den FC Barcelona geben. (APA/dpa)

Share if you care.