Eurocopter erwartet Auftragseinbruch

20. Jänner 2009, 16:21
posten

EADS-Tochter rechnet wegen der Finanzkrise im Zivilbereich mit Stornierungen

Paris - Der europäische Hubschrauberhersteller Eurocopter erwartet wegen der Wirtschaftskrise einen Auftragseinbruch in diesem Jahr. Die EADS-Tochter erwarte noch "ungefähr 450 Bestellungen" nach 715 im vergangenen Jahr, sagte Eurocopter-Chef Lutz Bertling am Dienstag in Paris. Die Marktlage sei allerdings "unvorhersehbar". Im vergangenen Jahr hat Eurocopter nochmals einen Rekordumsatz vermelden können: Die Einnahmen stiegen um 7,5 Prozent auf 4,5 Mrd- Euro, dabei wurden 588 Hubschrauber ausgeliefert.

"Bisher waren die Auswirkungen der Krise auf Eurocopter sehr begrenzt", sagte Bertling. Kunden hätten Aufträge für ungefähr 30 Maschinen wieder zurückgezogen. 2009 werde die Krise zwar kaum Einfluss auf Bestellungen von Militär und Regierungen haben, die 70 Prozent des Umsatzes ausmachten. Es werde aber "Stornierungen und zeitliche Verschiebungen" bei Bestellungen von zivilen Kunden geben.

Eurocopter wolle deshalb Kunden unterstützen, die bei ihren Banken um Kredite nachsuchten, sagte der Eurocopter-Chef. Aber nur in "sehr begrenzten Fällen" werde Eurocopter die gesamte Finanzierung direkt bereitstellen. (APA/AFP)

Share if you care.