Kröten für die Au

20. Jänner 2009, 15:24
3 Postings

Umweltaktion zur Erhaltung der March-Thaya-Auen - Samsung und WWF kooperieren - Fernseherkauf unterstützt Aulandschaft

Wien - Für eine österreichweite Umweltaktion zum Schutz der March-Thaya-Auen kooperieren Samsung und WWF: Für jeden von Jänner bis März verkauften LCD-Fernseher der Serien 7, 8 und 9 spendet Samsung Euro 30 an den WWF. Den Erfolg der Aktion können Partner und Kunden mittels Counter auf der Startseite der Samsung-Website mitverfolgen - der Counter zeigt die aktuelle Spendensumme an (Dienstag Nachmittag über 21.000 Euro).

In der Zusammenarbeit mit verantwortungsbewussten Unternehmen sieht der WWF seit seinem Bestehen eine große Chance umwelt- und naturschutzpolitische Ziele zu erreichen. "Mit dieser Kooperation erwarten wir uns einen starken Impuls für unser Projekt zum Schutz der March-Thaya-Auen", so Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin des WWF Österreich. "Wir hoffen, das Bewusstsein der ÖsterreicherInnen für diese einzigartige heimische Naturlandschaft steigern zu können. Mit Samsung hat der WWF einen starken Partner gewonnen. Denn Green Electronics ist ein hervorragender Botschafter dafür, wie Umwelt und Wirtschaft von neuen energiesparenden Technologien profitieren können."

March-Thaya-Auen: Das grüne Herz Europas

Die March-Thaya-Auen gehören zu den bedeutendsten Aulandschaften Mitteleuropas. In der einzigartigen Tieflandflusslandschaft findet man noch urtümliche Auwälder, vielfältige Auwiesen und eine breite Palette von Tier- und Pflanzenarten, die nur noch hier ein gesichertes Vorkommen haben. Seeadler, Weißstorch, Flussseeschwalbe und March-Esche sind nur einige Arten, deren Überleben in Österreich vom Schutz dieser Region abhängt.

"Die Bedrohungen für die March-Thaya-Region sind heute zahlreicher denn je", erläutert Aichberger. "Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs fand sich die ehemals ruhige Grenzlandschaft plötzlich in mitten der zwei zusammenwachsenden Wirtschaftsräume von Wien und Bratislava wieder. Straßenerschließungen, Infrastrukturprojekte, zunehmender Flächenverbrauch und eine Intensivierung der Landnutzung sind die Folge." Herzstück der Nachhaltigkeitsbemühungen ist das Auenreservat Marchegg, das der WWF seit vielen Jahren betreut. Das Reservat mit der größten baumbrütenden Storchenkolonie Mitteleuropas ist für zahlreiche Besucher ein beliebtes Ruhe- und Erholungsgebiet.

Umweltschutz

Samsung habe bereits in den 90er Jahren weltweit gültige Leitlinien zum Umweltschutz formuliert und bemühe sich seit vielen Jahren aktiv um die Entwicklung umweltgerechter Produkte und Technologien, so der WWF. Die Europäische Union belohnte das ökologische Engagement von Samsung erst kürzlich mit dem Eco-Label "Flower": Seit Juni 2008 tragen alle LCD-Flachbildfernseher ab der Serie 4 die "Umweltblume". Dieses Umweltzeichen bestätigt, dass Samsung nicht nur auf Design, Leistung und Qualität, sondern auch auf ökologische Gesichtspunkte wie Stromverbrauch, Umweltverträglichkeit und Recycling Wert legt. (red)

  • "Einen starken Impuls für unser Projekt zum Schutz der March-Thaya-Auen" erwartet sich der WWF von der Kooperation mit Samsung.
    quelle: samsung.com

    "Einen starken Impuls für unser Projekt zum Schutz der March-Thaya-Auen" erwartet sich der WWF von der Kooperation mit Samsung.

Share if you care.