Aussehen ist nicht alles

20. Jänner 2009, 14:50
posten

Welche Attraktivitätsmerkmale und Charaktereigenschaften den ÖsterreicherInnen wichtig sind

Linz - Gutes Aussehen ist für die ÖsterreicherInnen nicht alles. Wenn es um die "Attraktivität" eines Menschen ankommt, sind auch dessen Ausstrahlung und Charaktereigenschaften wichtig. Das ist das am Freitag veröffentlichte Ergebnis einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes "Spectra" im vergangenen November bei mehr als 1.000 repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ausgewählten Personen über 15 Jahre.

Zunächst ergab die Umfrage, dass die ÖsterreicherInnen zu 71 Prozent mit ihrem Aussehen zumindest "zufrieden" sind, darunter 13 Prozent sogar "sehr zufrieden". Frauen sind kritischer: Von ihnen sind nur insgesamt 67 Prozent mit ihrem Aussehen zufrieden. Dieses bestimmt für 36 Prozent der ÖsterreicherInnen ausschließlich die Attraktivität eines Menschen. Für 14 Prozent zählen ausschließlich die Wesenseigenschaften, für 50 Prozent beides.

Spontan wird ein "attraktiver Mensch" von rund einem Drittel der ÖsterreicherInnen als "gepflegte Erscheinung", "fesch" mit "guter Figur" und "gut gekleidet" beschrieben. Für ein weiteres Drittel gehört eine "positive, sympathische Ausstrahlung" dazu. Für ebenso viele zählen Freundlichkeit, ein "netter Charakter". Bei Frauen punkten überdurchschnittlich Menschen mit gepflegtem Äußeren, positiver Ausstrahlung, ordentliche Kleidung und gutes Benehmen. Männer hingegen definieren "Attraktivität" mehr mit "guter Figur", "guten Körperproportionen" und "schönen Haaren".

Attraktive Menschen genießen höheres Ansehen und sind erfolgreicher. Das meinen 70 beziehungsweise 68 Prozent. Sie seien aber auch arroganter und bestimmender, kritisieren 57 beziehungsweise 55 Prozent. (APA)

 

  • Auf die "Ausstrahlung" kommt es den ÖsterreicherInnen an.
    Foto: APA/Boris Roessler

    Auf die "Ausstrahlung" kommt es den ÖsterreicherInnen an.

Share if you care.