Nazca-Linien in Peru beschädigt

20. Jänner 2009, 13:55
10 Postings

Starker Regen hinterließ aber keine gravierenden Schäden - Sand wird entfernt

Lima - Starker Regen hat Teile der berühmten Nazca-Linien in Peru beschädigt, wie ein Archäologe am Montag berichtete. Die riesigen und nur aus der Luft ganz zu erkennenden Scharrbilder sind eine der Haupttouristenattraktionen Perus. Sie wurden vor rund 2.000 Jahren in den Boden der Wüste gegraben.

Der für die trockene Gegend ungewöhnliche Regen habe Sand auf Teile einer Figur gespült und auch Teile der nahe gelegenen Fernstraße Panamericana weggewaschen, sagte Mario Olaechea vom Nationalen Kulturinstitut. Die Schäden an den Scharrbildern seien aber nicht gravierend, der Sand werde wieder entfernt.

Hintergrund

Die Scharrbilder von Nazca sind 1926 entdeckt worden. Sie sind zur Zeit der Paracas-Periode (800 v.Chr. - 200 v.Chr.) und der Nazca-Kultur (200 v.Chr. - 600 n.Chr.) entstanden. Die Nazca-Linien wurden 1994 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. (APA/AP/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eines der Scharrbilder aus der Luft (Archivbild)

Share if you care.