Kärntner Seniorenheim schlittert in den Konkurs

20. Jänner 2009, 12:05
2 Postings

Carpe Diem Wohn- und Pflegeeinrichtungen GmbH ist mit 1,6 Millionen Euro überschuldet

Klagenfurt  - Die "Carpe Diem Wohn- und Pflegeeinrichtungen GmbH" mit Sitz in Paternion (Bezirk Villach-Land) hat am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt Konkurs angemeldet. Die Gesellschaft, die zwei Heime in Paternion geführt hat, ist mit 1,6 Mio. Euro überschuldet. Die Versorgung der Senioren in den beiden Einrichtungen wurde von einer anderen Gesellschaft übernommen.

Nach Angaben des Kreditschutzverbandes von 1870 betragen die Passiva der Gesellschaft rund 2,0 Mio. Euro, die Aktiva belaufen sich auf 0,4 Mio. Euro. Insgesamt sind 100 Gläubiger von der Pleite betroffen, die 16 Dienstnehmer wurden von jener Gesellschaft übernommen, welche die Heime weiterführt.

Laut Konkursantrag hat der geschäftsführende Gesellschafter im August 2007 die Mehrheit an der Betreibergesellschaft übernommen. Er wollte die beiden Betriebsstätten erweitern, um sie wettbewerbsfähiger zu machen. Dies funktionierte jedoch nicht, die Firma kam immer stärker unter finanziellen Druck. Mit 1. Dezember 2008 kündigte die Eigentümerin der Liegenschaft, die Gemeinde Paternion, die Pachtverträge wegen aufgelaufener Rückstände. Damit war die Geschäftsgrundlage weggefallen, Verhandlungen mit Interessenten blieben ohne Erfolg. (APA)

Share if you care.