Ölpreis zwingt zu Neuberechnung

20. Jänner 2009, 11:29
12 Postings

Russland zieht die Konsequenzen aus dem deutlichen Ölpreisrückgang und will seinen Haushalt für 2009 komplett überarbeiten

Ministerpräsident Wladimir Putin wies das Finanzministerium am Montag an, einen nur halb so hohen Ölpreis wie bisher einzukalkulieren. Als Grundlage solle ein Preis von 41 Dollar (31,1 Euro) je Barrel (159 Liter) gelten, erklärte er. Die bisherigen Berechnungen der Regierung beruhten auf 95 Dollar. Der Preis für Erdöl, Russlands wichtigstem Exportprodukt, ist seit seinem Rekordhoch von 147 Dollar im Juli auf rund 34 Dollar pro Fass gefallen.(APA)

Share if you care.