Silverlight: "Yes, we can!"

20. Jänner 2009, 11:28
4 Postings

Microsofts Technologie wird als Basis für Webübertragung der Inauguration von Barack Obama genutzt - Microsoft und Novell sichern gemeinsam Linux-Unterstützung

Mit Silverlight versucht Microsoft nun bereits seit einiger Zeit eine Konkurrenzprodukt zu Adobes Flash zu etablieren. Ein Unterfangen, dessen Erfolg natürlich auch davon abhängt, ob es gelingt, prominente Partnerschaften einzugehen, die die BenutzerInnen von den Vorzügen einer Installation des entsprechenden Browser-Plug-Ins überzeugen können.

Übertragung

Den größten Coup konnte man in dieser Hinsicht bislang im letzten Sommer landen, als die Live-Übertragungen auf der Webseite des US-Fernsehsenders NBC über die Microsoft-Technologie abgewickelt wurden. Nun folgt ein weiterer prominenter Gewinn für die Redmonder: Die offizielle Live-Übertragung der Inauguration des neuen US-Präsidenten, Barack Obama, wird per Silverlight abgewickelt. Wer diesen Vorgang über die Seite Presidential Inauguration Commitees mitverfolgen will, der muss sich also zunächst einmal das entsprechende Plugin installieren.

Kritik

Die Ankündigung hat allerdings auch umgehen für harsche Kritik gesorgt, durch die Verwendung von Silverlight 2.0 würden die BenutzerInnen von Linux und älteren Mac-Rechnern ausgeschlossen, da für beide Systeme noch keine passenden Plugins verfügbar sind. Eine Kritik auf die Microsoft nun aber reagiert hat.

Kooperation

Kurzfristig hat man sich am Montag mit den bei Novell beschäftigten EntwicklerInnen der freien Silverlight-Implementation Moonlight zusammengesetzt und einen eigenen Player entwickelt, der die Betrachtung der Übertragung mit Moonlight 1.0 ermöglicht. Das dafür nötige Plugin kann von der Projekt-Seite heruntergeladen werden. (apo)

  • Artikelbild
    screenshot: andreas proschofsky
Share if you care.