Großaktionär Scherb stockt auf

20. Jänner 2009, 08:35
14 Postings

Der Fruchtsaft-Industrielle ist jetzt mit 5,8 Prozent beteiligt, Scherb folgt damit dem Badener Rechtsanwalt Fries

Wien - Auch der Fruchtsaft-Industrielle Walter Scherb (Spitz), der bisher etwas weniger als fünf Prozent an der Immofinanz gehalten hat, stockt seine Anteile an der angeschlagenen Immobilienfirma auf. Die Witiko Invest GmbH Scherbs verfügt aktuell über einen Anteil von 26,7 Millionen Aktien oder 5,82 Prozent, teilte die börsenotierte Immo-Firma am Dienstag ad hoc mit.

Scherb folgt damit dem Beispiel des Badener Rechtsanwalts Rudolf Fries, der erst vor wenigen Tagen zwei Millionen Aktien gekauft und damit die Zehnprozent-Schwelle übersprungen hatte. Scherb soll wie Fries eine Put-Option über die Anfang 2008 erworbenen Immofinanz-Aktien gegenüber der Turnauer-Firma Constantia BV - zu einem wesentlich höheren Preis als dem aktuellen Aktienkurs - besitzen. Diese Option bezieht sich aller Wahrscheinlichkeit nach freilich nicht auf die nun erworbenen Anteile. Am Montag hatten die Immofinanz-Aktien an der Börse mit 0,79 Euro geschlossen. (APA)

Share if you care.