Streiks am Budapester Flughafen

19. Jänner 2009, 17:24
posten

AUA-Flüge finden statt

Budapest/Wien  - Am internationalen Budapester Flughafen Ferihegy hat ein Teil des Bodenpersonals am Montag einen neuen unbefristeten Streik begonnen. Eines von drei Terminals wurde geschlossen, erklärte die Betreibergesellschaft Budapest Airport (BA). Die AUA fliegt täglich dreimal nach Budapest und zurück. Die Flüge würden auch stattfinden, lediglich zu Verzögerungen könnte es kommen, so ein Pressesprecher der Fluglinie auf APA-Anfrage am Montag.

Da aufgrund des Streiks weniger Personal als üblich bei den Sicherheitsschleusen beschäftigt sei, sei mit Verzögerungen zu rechnen. Sowohl die AUA als auch die ungarische Fluggesellschaft Malev riefen ihre Fluggäste daher auf, früher als gewöhnlich am Terminal zu sein.

Die beiden Bodenpersonal-Gewerkschaften LESZ und RDSZSZ hatten die Fortsetzung ihres am 22. Dezember unterbrochenen Streiks angekündigt, nachdem am Montagmorgen Verhandlungen mit der BA gescheitert seien. Der Streik richtet sich gegen angebliche Pläne der BA, Gehälter in einzelnen Arbeitsbereichen um 15 Prozent zu kürzen, außerdem gegen Entlassungspläne und gegen die laufende Umstrukturierung der BA.

Im Dezember hatte der zweiwöchige Streik zeitweise zu erheblichen Behinderungen geführt. Unter anderem musste die Lufthansa ihre Passagiere per Bus zum Abflug nach Wien bringen. Die BA hatte die Auswirkungen des Streiks zum Schluss durch Beschäftigung von Streikbrechern aus Griechenland vermindern können. (APA/dpa)

Share if you care.