Belebt die grauen Zellen

19. Jänner 2009, 15:10
15 Postings

Neue Langzeitstudie besagt Reduktion des Alzheimer-Risikos beim Genuss von drei bis fünf Tassen Kaffee täglich

Kaffee trinken kann das Risiko an Alzheimer zu erkranken, senken. Das Trinken von drei bis fünf Tassen Kaffee täglich sei besonders im Alter von 45 bis 59 Jahren - gegen Demenz-Erkrankungen wirksam. Das hat eine Langzeitstudie der finnischen Universität von Kuopio, dem finnischen Institut für öffentliche Gesundheit und dem Karolinska Institut im schwedischen Stockholm ergeben.

Über 21 Jahre lang wurde an 1.409 Menschen der Einfluss von Koffein auf das zentrale Nervensystem untersucht. Dabei zeigte sich, dass bei den KaffeetrinkerInnen deutlich seltener Alzheimer oder Demenz aufgetreten waren als bei Personen, die keinen Kaffee konsumieren. Welcher Mechanismus dahinter steckt, wissen die ForscherInnen allerdings noch nicht. (red)

  • Angeblich wirken sich bis zu fünf Tassen täglich positiv auf das Gehirn aus.
    foto: der standard/cremer

    Angeblich wirken sich bis zu fünf Tassen täglich positiv auf das Gehirn aus.

Share if you care.