Keine Auslieferung von Gerald Grosz

19. Jänner 2009, 11:46
20 Postings

Außergerichtliche Einigung mit Pöchinger - Klage wegen Ehrenbeleidigung zurückgezogen

Wien - Das Auslieferungsbegehren der Justiz betreffend den BZÖ-Abgeordneten Gerald Grosz ist vom Tisch. Der steirische Mandatar hat sich laut eigener Auskunft mit dem früheren Pressesprecher von Ex-Justizministerin Karin Gastinger bezüglich einer Ehrenbeleidigungsklage außergerichtlich geeinigt. Pöchinger bestätigte dies gegenüber der APA: Er habe die Klage zurückgezogen.

"Wir sind zwei vernünftige Menschen und brauchen für eine Aussprache kein Gericht", sagte Grosz zur APA. Die von Pöchinger beklagten Aussagen waren im Mai 2008 in einer Aussendung veröffentlicht worden. Mit der Einigung mit Pöchinger sie nun auch die "Auslieferung vom Tisch", so Grosz. Pöchinger erklärte, Grosz habe seine Äußerungen revidiert, daher habe er die Klage zurückgezogen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Grund zur Freude: Das Auslieferungsbegehren der Justiz betreffend den BZÖ-Abgeordneten Gerald Grosz ist vom Tisch.

Share if you care.