Lyxor ETF-MSCI EMU Value

19. Jänner 2009, 09:08
posten

158 Value-Unternehmen in einem Index - Von Christian Raba

In schwierigen Börsenphasen greifen Anleger gern auf stabile Werte mit einer soliden Substanz zurück, so genannte Value-Unternehmen. Dies sind Firmen, die ein niedriges Kurs-Buchwert-Verhältnis aufweisen und somit als unterbewertet gelten. Der Kurswert steht für die Marktkapitalisierung (Aktienkurs multipliziert mit der Anzahl der Aktien), der Buchwert hingegen zeigt die aktuelle Vermögenslage des Unternehmens auf. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) ist somit eine Kennzahl zur Beurteilung der Börsenbewertung einer Aktiengesellschaft. Je niedriger dieses Verhältnis umso preiswerter stellt sich die Aktie in der Regel dar. Experten raten jedoch sich nicht nur auf das KBV zu verlassen, sondern auch weitere Kennzahlen die beispielsweise die Ertragslage eines Unternehmens aufzeigen, zu berücksichtigen. Der dem Lyxor ETF-MSCI EMU Value zugrunde liegende Index bezieht sich zwar bei der Aktienauswahl in erster Linie auf das KBV, kann aber dafür mit über 150 enthaltenen Werten eine der breitesten Streuungen der derzeit verfügbaren Value-ETFs vorweisen.

Der MSCI EMU Value enthält 158 Aktien aus der Anlageregion Europa. Als Auswahlkriterium gilt, wie bereits zuvor beschrieben, das Kurs-Buchwert-Verhältnis des jeweiligen Wertes, anhand diesem eine Unterbewertung festgestellt werden soll. Derzeit halten Frankreich und Deutschland gemeinsam circa 60 Prozent des Indexvolumens, Italien ist mit knapp 15 Prozent und Spanien, als viertgrößte Position, mit etwas über zehn Prozent im Index vertreten. Bei der Sektorengewichtung liegt das Bankwesen mit circa 25 Prozent, neben dem Energiebereich mit etwa 15 Prozent und der Versicherungsbranche mit knapp über zehn Prozent im Spitzenfeld. Durch die geringe Gewichtung der Einzelwerte, die bis auf den Spitzenreiter Total mit etwas über acht Prozent alle unter fünf Prozent liegen, kann eine Verzerrung durch starke Kursschwankungen einer Einzelaktie weitgehend vermieden werden.

Anleger, die an der Value-Strategie Interesse finden, können den Lyxor ETF MSCI EMU Value, mit einem Abbildungsverhältnis von eins-zu-eins und jährlichen Verwaltungsgebühren in Höhe von 0,40 Prozent börsentäglich handeln.

ZertifikateReport-Fazit: In Zeiten, in denen die Wachstumsraten deutlich sinken, konnten sich in der Vergangenheit Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Werten häufig besser behaupten. Allerdings sollten Investoren um in den Genuss einer Outperformance zu kommen, auf eine breite Streuung achten und einiges an Geduld mitbringen. Beim Lyxor ETF auf den MSCI EMU Value ist der hohe Anteil an Bankwerten zu beachten.

 

Share if you care.