HRE muss weiter bangen

18. Jänner 2009, 15:25
posten

Garantien werden genehmigt, alles andere wird verschoben

Berlin/München - Der Einstieg des deutschen Staates bei der schwer angeschlagenen Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) ist Finanz- und Koalitionskreisen zufolge erst einmal vertagt. "Es werden neue Garantien genehmigt, alles andere ist verschoben", sagte eine mit der Situation vertraute Person am Sonntag. Es solle Rücksicht auf den Bundestag genommen werden. Für einen Einstieg bei der HRE dürften Gesetzesänderungen nötig werden.

Das Thema sei sehr komplex, weswegen die Abstimmungen Zeit bräuchten, hieß es an anderer Stelle in Finanzkreisen. Die Münchner Immobilienbank werde daher vor einer "großen Lösung" erst einmal weitere Garantien für die Emission von Wertpapieren erhalten, um die Refinanzierung zu sichern. Die HRE wollte sich zu der Angelegenheit am Sonntag ebenso wenig äußern wie Bundesfinanzminister Peer Steinbrück. Dieser sagte am Rande einer SPD-Veranstaltung in Wesel lediglich, der Fall sei beim Banken-Hilfsfonds SoFFin anhängig.

50-Milliarden-Paket

Der Staat und einige Banken hatten der HRE im Herbst mit 50 Milliarden Euro unter die Arme gegriffen und sie damit vor dem Aus bewahrt. Die Gruppe war durch einen Liquiditätsengpass der irischen Staatsfinanzierungstochter Depfa Bank in eine Notlage geraten. Zudem haben die Münchner vom SoFFin 30 Milliarden Euro an Garantien für die Ausgabe von Schuldtiteln erhalten. Diese laufen aber nur bis Mitte April. Der neue HRE-Chef Axel Wieandt, der von der Deutschen Bank kam, will die Krisenbank mit einer radikalen Schrumpfkur und einem massiven Stellenabbau wieder in ruhigeres Fahrwasser steuern. Er arbeitet auch an einem zukunftsträchtigen Geschäftsmodell.

Zuletzt war die Regierung Parlamentskreisen zufolge noch bereit, der Hypo Real Estate mindestens zehn Milliarden Euro an frischem Kapital zur Verfügung zu stellen. Damit würde der Bund eine Beteiligung an der HRE bekommen, voraussichtlich sogar die klare Mehrheit. Bei der Commerzbank hat sich der Bund bereits über hohe Finanzspritzen eine Sperrminorität gesichert.

Die HRE ist nach einem dramatischen Kurssturz in den vergangenen 18 Monaten derzeit an der Börse nicht einmal mehr 500 Millionen Euro mehr wert. Sie ist aber dennoch wichtig, weil sich die Bank zu einem großen Teil am Kapitalmarkt über die als sehr sicher geltenden Pfandbriefe refinanziert. Eine Pleite der Hypo Real Estate könnte deshalb neue Schockwellen in der Finanzbranche auslösen. (APA/Reuters)

Share if you care.