Helene Jarmer soll Lunacek ins Parlament nachfolgen

18. Jänner 2009, 13:21
108 Postings

Nationalratsitzungen und Ausschüsse müssen dann in Gebärdensprache gedolmetscht werden

Wien  - Die gehörlose Grüne Helene Jarmer wird das Mandat der am Sonntag zur EU-Spitzenkandidatin gekürten Abgeordneten Ulrike Lunacek übernehmen - natürlich, sofern Lunacek bei der Wahl im Juni ins EU-Parlament einzieht. Das wird für das Parlament eine große Umstellung bedeuten, denn künftig wird jede Sitzung und jeder Ausschuss in Gebärdensprache gedolmetscht werden müssen.

Bei der Nationalratswahl hatte die Obfrau des Gehörlosenbunds den Einzug ins Hohe Haus aufgrund des mäßigen Abschneidens der Grünen nicht geschafft. Sie war als Behindertensprecherin vorgesehen gewesen.

Technisch funktioniert das Nachrücken Jermers so, dass Karl Öllinger, der über die Bundesliste in den Nationalrat eingezogen ist, nun das von Lunacek freigewordene Wiener Mandat annimmt und Jarmer auf sein Bundesmandat nachfolgt. (APA)

  •  Helene Jarmer rückt bei den Grünen nach.
    foto: standard/corn heribert

    Helene Jarmer rückt bei den Grünen nach.

Share if you care.