Deutschland im Pech

17. Jänner 2009, 23:15
7 Postings

Schiedsrichter-Lapsus ermöglichte Russland im Match gegen Titelverteidiger Ausgleich in letzer Minute - Frankreich mit Start nach Maß

Varazdin - Titelverteidiger Deutschland hat am Samstag in seinem ersten Match der Handball-WM der Männer in Kroatien gleich den ersten Punkt eingebüßt. Die Deutschen trennten sich von Russland 26:26. Für Olympiasieger Frankreich begann das Turnier mit einem 31:21 gegen den vierfachen Champion Rumänien plangemäß. Der Olympia-Dritte Spanien landete gegen Kuwait mit 47:17 einen Kantersieg.

Favorit Deutschland hatte neun Minuten vor dem Ende in Varadzin mit fünf Toren Vorsprung geführt, doch die Sbornaja, praktisch mit dem Klub-Team Medwedi Tschechow, wehrte sich gegen den Fehlstart, verwertete die Chancen und hatte in Keeper Kostygow einen starken Rückhalt. Die dänischen Referees hatten allerdings in den Schlusssekunden beim Stand von 26:25 für den Weltmeister ein klares Foul gegen Deutschlands Topscorer Hens (9 Tore) übersahen - im Gegenzug sicherten sich die Russen mit einem Penalty den  Punktgewinn. (APA/Si)

 

Share if you care.