"Pflichtarbeitssieg" zum Abschluss

17. Jänner 2009, 20:46
posten

Hypo NÖ beendete die Gruppenphase der Champions League im 33:22 gegen Elda Prestigio

Maria Enzersdorf - Hypo Niederösterreich hat am Freitag in der sechsten und letzten Runde der ersten Champions-League-Gruppenphase einen 33:22-(16:13)-Heimerfolg über Orsan Elda Prestigio aus Spanien gefeiert und Pool B mit nur einer Niederlage auf dem ersten Rang beendet. Der Aufstieg in die Hauptrunde war bereits zuvor festgestanden.

Dass es für beide Teams nur mehr um sehr wenig ging, war zu Beginn klar zu sehen. Gegen das punktelose Tabellen-Schlusslicht  brauchte das Team von Hypo bis zur 20. Minute, ehe es richtig ins Laufen kam.  Nach dem Seitenwechsel erhöhte Österreichs Meister aber das Tempo, zog davon und brachte zum Schluss auch eine Reihe junger Spielerinnen zum Einsatz.

"Das war ein Pflichtarbeitssieg", resümierte Hypo-Manager Gunnar Prokop. "Ich war nicht verwundert, die Spiele, die du schon vorher gewonnen hast, sind immer schwierig. Natürlich fehlt da die letzte Konsequenz, im Endeffekt hat der Druck gefehlt. Ich habe keine Wünsche für die Auslosung." Diese findet am kommenden Dienstag in Wien statt. (APA)

Frauen-Champions-League Gruppe B:
Hypo Niederösterreich - Elda Prestigio 33:22 (16:13) Werferinnen für Hypo: Toth 7/2, Kirsner 4, Oh 4, Kim 3, Mesquita 3, Acimovic 3/2, Nascimento 2, Piedade 2, Lerant 2, Myong 2, Thurner 1

Tabelle:

 1. Hypo Niederösterreich    6    5 0 1  179:146 10 *
2. Buducnost Podgorica 6 4 1 1 154:149 9 *
3. Handbold Kopenhagen 6 2 1 3 143:140 5
4. Elda Prestigo 6 0 0 6 131:172 0

* = Für die Zwischenrunde qualifiziert

Bisher gespielt: Podgorica - Kopenhagen 25:22, Podgorica - Hypo 26:25, Kopenhagen - Elda 28:19, Podgorica - Elda 28:26, Kopenhagen - Hypo 27:28, Hypo - Podgorica 34:27, Elda - Kopenhagen 18:26, Kopenhagen - Podgorica 22:22, Elda - Hypo 26:31

Share if you care.