Peinlicher VSV in Salzburg

16. Jänner 2009, 21:41
5 Postings

Villacher von Meister 7:1 abgefertigt

Salzburg - Meister Red Bull Salzburg hat den Villacher SV am Freitag vor Heimpublikum 7:1 (4:0,3:0,0:1) abgefertigt. Die Salzburger revanchierten sich mit dem Kantersieg für das 4:5 nach Verlängerung vom Sonntag in Villach und zogen in der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit den auf Rang vier liegenden Kärntnern gleich. Die Salzburger feierten im 23. Spiel den 14. Heimerfolg, die Kärntner kassierten ihrerseits die achte Auswärtspleite en suite.

Tore von Daniel Welser (5.), John Hughes (11.), Darryl Bootland (15.) und Philipp Pinter (16.) im Startdrittel sorgten vor 3.000 Zuschauern früh für klare Verhältnisse. Nach dem 4:0 machte Gert Prohaska im VSV-Tor für Bernhard Starkbaum Platz. Dieser musste in der fünften Minuten des zweiten Drittels in Unterzahl erstmals hinter sich greifen. Der Kanadier Hughes hatte zum zweiten Mal getroffen.

Matthias Trattnig (28./PP) und Adrian Foster (36.) erhöhten noch im Mitteldrittel auf 7:0. Den Kärntnern, die weitere fünf der noch ausstehenden acht Partien des Grunddurchgangs auswärts bestreiten müssen, gelang erst in der vorletzten Spielminute durch Martin Oraze der Ehrentreffer. (APA)

Red Bull Salzburg - VSV 7:1 (4:0,3:0,0:1). Volksgarten, 3.000, SR Längle. Tore: Welser (5.), Hughes (11., 25./PP), Bootland (15.), Pinter (16.), Trattnig (28./PP), Foster (36.) bzw. Oraze (59.). Strafminuten: 14 bzw. 12 plus je 10 Disziplinarstrafe Mapletoft, Cavanaugh

Share if you care.