KAC reichte ein starkes Drittel

16. Jänner 2009, 21:35
1 Posting

Klagenfurter schlagen Innsbruck 4:2, Tiroler erleiden vierte Niederlage in Serie

Klagenfurt - Tabellenführer KAC hat sich am Freitag für die zweite Heimniederlage der Saison in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) rehabilitiert. Der Rekordmeister besiegte in der 46. Runde den HC Innsbruck zu Hause sicher mit 4:2 (0:1,4:0,0:1) und liegt damit weiter fünf Punkte vor Verfolger Vienna Capitals. Am Dienstag hatten sich die Klagenfurter den Black Wings Linz nach Verlängerung mit 0:1 geschlagen geben müssen.

Auch gegen Innsbruck lag der KAC nach einem Powerplay-Treffer von Vince Bellissimo (12.) mit 0:1 zurück, im Mitteldrittel folgte aber die Wende. Zehn starke Minuten genügten den Klagenfurtern, die durch David Schuller ebenfalls in Überzahl ausgeglichen hatten (26.). Die Entscheidung brachte ein Doppelschlag von Mike Craig (31.) und Paul Schellander (32.) innerhalb von 33 Sekunden, Youngster Silvio Jakobitsch (19) legte in der 37. Minute noch ein Tor nach.

Die Überlegenheit des KAC manifestierte sich im Mitteldrittel nicht nur in 4:0 Toren, sondern auch in 20:3 Torschüssen. HCI-Keeper Seamus Kotyk machte daraufhin für die abschließenden 20 Minuten dem 21-jährigen Markus Bacher Platz. Mehr als Ergebniskosmetik durch ein Tor von Kent Salfi (55./PP) gelang den Innsbruckern allerdings nicht mehr. Der Tabellenachte kassierte damit die vierte Niederlage in Serie unter Trainer Greg Holst. (APA)

KAC - HC TWK Innsbruck 4:2 (0:1,4:0,0:1). Klagenfurter Messehalle, 3.700 Zuschauer, SR Falkner. Tore: Schuller (26./PP), Craig (31.), Schellander (32.), Jakobitsch (37.) bzw. Bellissimo (12./PP), Salfi (55./PP). Strafminuten: 12 bzw. 14

Share if you care.