Mann aus Donau gerettet

16. Jänner 2009, 16:22
3 Postings

Ein Passant entdeckte den Mann im Fluss - Mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht

Krems - Ein 52-Jähriger ist am Freitag in Mautern auf der Donau ins Eis eingebrochen. Ein Passant bemerkte den Unfall, der 38-Jährige drang mit zwei langen Holzstücken zu dem Verunglückten vor. Dem Helfer gelang es, den Pensionisten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte festzuhalten, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Feuerwehrkräfte retteten den 52-Jährigen in der Folge aus dem Wasser.

Der 52-Jährige war von einem Treppelweg eine Böschung hinuntergestiegen und hatte sich auf das Eis der Donau begeben. Danach brach der Pensionist ein, er konnte sich nur noch am Rande des Eises festhalten. Der 38-Jährige reagierte rasch, es gelang ihm, mit Hilfe der Holzstücke zu dem Verunglückten vorzudringen und ihn festzuhalten.

Feuerwehrkräfte retteten den 52-Jährigen aus dem Wasser. Der Mann wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Krems gebracht und dort stationär aufgenommen. (APA)

Share if you care.