Samsung Electronics strafft betriebliche Organisation

16. Jänner 2009, 13:48
posten

Gehälter der Topmanager um 20 Prozent gekürzt

Der führende südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat angesichts des weltweiten wirtschaftlichen Abschwungs seine betriebliche Organisation gestrafft. Die vier Kernaktivitäten Halbleiter und LCD-Bildschirme sowie Telekommunikation und digitale Medien werden in zwei große Einheiten zusammengefasst, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Samsung hinter Nokia

Der Vizevorsitzende Lee Yoon Woo werde künftig das kombinierte Chip- und LCD-Geschäft und der Leiter der Handysparte, Choi Gee Sung, den anderen Bereich mit Fernseher- und Handyproduktion führen. Samsung ist der weltweit größte Hersteller von Computerspeicherchips und Flachbildschirm-Fernsehgeräten (LCD). Bei Handys nehmen die Südkoreaner die zweite Stelle hinter Nokia ein.

Um die Kosten zu senken, sollen außerdem die Gehälter der Topmanager um bis zu 20 Prozent und Sondervergütungen für die anderen Arbeitskräfte gekürzt werden. Innerhalb der Samsung-Gruppe, deren Flaggschiff Samsung Electronics ist, wurden 25 Manager entweder befördert oder ersetzt. Es war die erste größere Umbesetzung seit dem Rücktritt des früheren Chefs des Mischkonzerns, Lee Kun Hee, im April des vergangenen Jahres. Lee war im Juli wegen Steuerhinterziehung zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Ein Berufungsgericht hatte die Strafe im Oktober bestätigt. (APA/dpa)

 

Share if you care.