Quartals-Desaster zwingt Citigroup zur Aufspaltung

16. Jänner 2009, 16:20
posten

Fünfter Milliardenverlust in Folge

New York/Frankfurt - Nach einem gigantischen Verlust von 18,72 Mrd. Dollar (14,1 Mrd. Euro) im Jahr 2008 wird die einstmals größte US-Bank Citigroup aufgespalten. Das traditionelle Bankgeschäft wird unter dem Namen Citicorp zusammengefasst. Citi Holdings soll für risikoreichere Vermögenswerte zuständig sein, wie die Bank am Freitag in New York mitteilte. Das Geldhaus hat inzwischen insgesamt 45 Mrd. Dollar Staatshilfe bekommen.

Nach Einschätzung von Analysten erlaubt die Aufspaltung Citigroup-Chef Vikram Pandit, Aktiva von Citi Holdings zu verkaufen oder Teile der Tochter auszugliedern, um dem Mutterkonzern Mittel zu verschaffen. Sie zeige auch die zunehmende Tendenz zurück zu den Wurzeln des Bankgeschäfts: dem Verleihen von Geld und dem Einsammeln von Einlagen. Der Aktienkurs der Citigroup stieg im vorbörslichen Handel in New York um 14 Prozent.

Im vierten Quartal 2008 musste die Citigroup das fünfte Quartalsminus in Folge hinnehmen, obwohl sie einen Gewinn nach Steuern von 4 Mrd. Dollar aus dem Verkauf ihrer deutschen Tochter Citibank an die französische Credit Mutuel und eines indischen Geschäftszweiges verbuchen konnte. Von Oktober bis Dezember beliefen sich unter dem Strich die Verluste auf 8,3 Mrd. Dollar (6,25 Mrd. Euro). Das Geldhaus musste unter anderem Wertberichtigungen von 5,3 Mrd. Dollar auf Kreditderivate vornehmen und 6 Mrd. Dollar in die Reserven für weitere Ausfälle einstellen.

Zudem sank der Umsatz im vierten Quartal um 13 Prozent auf 5,6 Mrd. Dollar. Zum Vergleich: Auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs hatte Citigroup im zweiten Quartal 2007 einen Umsatz von 25,8 Mrd. Dollar erzielt.

Für das Gesamtjahr 2008 meldete Citigroup einen Umsatzrückgang um 33 Prozent auf 52,8 Mrd. Dollar. Dem Nettoverlust von 18,72 Mrd. Dollar steht ein Gewinn von 3,6 Mrd. Dollar noch im Jahr 2007 gegenüber. Die Zahl der Beschäftigten sank 2008 um etwa 52.000 auf rund 323.000 Mitarbeiter. Nach Ankündigungen von Pandit dürften noch weitere 23.000 Jobs den Kürzungen zum Opfer fallen. (APA)

Share if you care.