"Cow Parade" in Madrid

16. Jänner 2009, 12:38
3 Postings

Plastik-Kühe als Kunst im öffentlichen Raum

Madrid - Mehr als 100 bunt bemalte Kuhplastiken sind in Madrid zu bewundern. Die aus Kunststoff gefertigten Rindviecher in Originalgröße werden seit Freitag auf den wichtigsten Plätzen aufgestellt. Das erste Exemplar trug den Namen "Madrid 16" in Anspielung auf die Bewerbung der Stadt um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele im Jahr 2016.

Die "Cow Parade" wird nach Angaben der Behörden bis zum 21. März zu sehen sein. Danach sollen die Kühe für wohltätige Zwecke versteigert werden. Die "Cow Parade" verfolgt das Ziel, die Kunst zu "demokratisieren" und den Bürgern näher zu bringen. Die Veranstalter richteten auch ein "Kuh-Lazarett" ein, in dem beschädigte Exemplare repariert werden können. Die erste Show dieser Art fand 1998 in Zürich statt. Seither hielten die Plastiken in mehr als 50 Städten der Welt Einzug. (APA/dpa)

 

Share if you care.