Ältere Nutzer erobern Facebook und Co

16. Jänner 2009, 12:28
posten

Zahl der erwachsenen Mitglieder hat sich in drei Jahren vervierfacht

Wer noch immer der Auffassung ist, dass Social Networks wie Facebook oder MySpace lediglich von jüngeren technikaffinen Menschen genutzt werden, wird nun durch eine Untersuchung des Pew Internet and American Life Projects eines Besseren belehrt. Wie die US-Non-Profit-Institution in einem aktuell veröffentlichten Bericht feststellt, hat mittlerweile ein deutlicher demographischer Wandel in der Nutzerschaft der Online-Communitys stattgefunden. So hat sich die Zahl der Erwachsenen, die sich auf derartigen Plattformen tummeln, in den vergangenen drei Jahren von nur acht auf 35 Prozent vervierfacht. Mit rund drei Vierteln stellen dabei die 18- bis 24-Jährigen die größte Nutzergruppe von derartigen Portalen, gefolgt von 57 Prozent bei den 25- bis 34- und 30 Prozent bei den 35- bis 44-Jährigen.

" Unsere Zielgruppe weitet sich aber bereits langsam auf die 14- bis 39-Jährigen aus"

"Ich kann diese Entwicklung der demographischen Veränderung in sozialen Netzwerken nur bestätigen. Das Phänomen der Online-Netze ist heute im Alltag der Menschen angekommen, das macht sich auch in der Verteilung der Alterspyramide ihrer Nutzerschaft bemerkbar", erklärt Mats Wappmann, Sprecher von MySpace Deutschland, auf Anfrage von pressetext. Der größte Teil der Community-Mitglieder der sozialen Musik-Plattform rekrutiere sich aber auch weiterhin aus jüngeren Bevölkerungsschichten. "Der durchschnittliche MySpace-User in Deutschland ist 25 Jahre alt. Unsere Zielgruppe weitet sich aber bereits langsam auf die 14- bis 39-Jährigen aus", stellt Wappmann fest. Diese Entwicklung sei dem Networking-Portal durchaus willkommen. "Jüngere Menschen werden zwar auch in Zukunft unsere Hauptzielgruppe sein. Es ist uns aber auch wichtig, dass wir ältere Nutzer ansprechen können. Daraus ergibt sich für uns die Möglichkeit, ein wesentlich breiter gefächertes Portfolio abzudecken", betont Wappmann.

27

In seinem aktuell vorgelegten Bericht weist das Pew Internet and American Life Project aber auch darauf hin, dass sich die demographische Zusammensetzung der Mitgliederschaft in den einzelnen Communitys durchwegs sehr unterschiedlich gestalte. Während etwa MySpace-Nutzer mit höherer Wahrscheinlichkeit weiblich, von afroamerikanischer oder hispanischer Herkunft und im durchschnittlichen Alter von 27 Jahren sind, tendieren Facebook-User eher dazu, männlich zu sein. Als weit verbreitete Merkmale innerhalb der Facebook-Community werden zudem ein Durchschnittsalter um die 26 Jahre und ein Universitätsabschluss genannt. Beim Business-Netzerk LinkedIn ist der Großteil der Nutzerschaft hingegen im Durchschnitt bereits an die 40 Jahre alt, männlich, weiß und mit einem College-Diplom ausgestattet. (pte)

 

Share if you care.