Vertrauen in Burgstaller stabil, Haslauer holt auf

16. Jänner 2009, 10:54
4 Postings

Salzburger Landespolitiker trotz Wahlkampf insgesamt positiv beurteilt

Salzburg/Wien - Eineinhalb Monate vor der Landtagswahl genießt die Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller in der Bevölkerung ein stabiles Maß an Vertrauen. ÖVP-Kandidat Wilfried Haslauer
und FPÖ-Spitzenkandidat Karl Schnell haben seit 2004 allerdings zugelegt, wobei letzterer trotzdem Schlusslicht bleibt. Insgesamt weist der aktuelle APA/OGM-Vertrauensindex für die Salzburger
Landespolitiker recht positive Vertrauenswerte auf. Schnell und BZÖ-Frontmann Markus Fauland haben als einzige einen negativen Saldo aus "Vertrauen - kein Vertrauen".

An erster Stelle liegt Burgstaller mit einem Vertrauenswert von 57 Prozent (plus sieben Punkte im Vergleich zu Februar 2004 vor der letzten Landtagswahl) gefolgt von Haslauer mit 47 Prozent und einem bemerkenswerten Plus von 40 Prozentpunkten. Diese Steigerung erklärt sich mit der Unbekanntheit des Quereinsteigers Haslauer 2004.

Strategiewechsel

Die ebenfalls ungewöhnlich hohe Steigerung von Schnell von minus 47 Prozent auf minus 17 erkläre sich laut OGM-Chef Wolfgang Bachmayer mit dessen "deutlich sichtbaren Strategiewechsel vom
Radikaloppositionellen hin zu Regierungsfähigkeit und der Öffnung von Burgstaller zur FPÖ".

Auffallend ist weiters, dass die Landespolitiker trotz Wahlkampf, der normalerweise für sinkende Zustimmung sorgt, fast durch die Bank recht positiv beurteilt werden, "das vielzitierte Salzburger Klima dürfte kein leeres Sprichwort sein", so Bachmayer. Von einem echten Wahlkampf könne man daher in Salzburg kaum reden, die sonst üblichen Kontroversen, Anschuldigungen und Untergriffe seien bis jetzt ausgeblieben, "was letztlich der Amtsinhaberin nutzt. Von Unzufriedenheit und Wechselstimmung ist in der Bevölkerung nichts zu merken." In der Vertrauensskala liegen hinter Burgstaller und Haslauer die Landesräte Doraja Eberle (ÖVP), Sepp Eisl (ÖVP) und David Brenner (SPÖ).

Telefonische Befragung

Für den Vertrauensindex wurden Mitte der Woche 400 Österreicher telefonisch abgefragt: "Vertrauen Sie xy oder vertrauen sie xy nicht oder kennen Sie xy nicht?" Aus den Werten wurde dann der Saldo gebildet, der für das Ranking herangezogen wurde.

 

Jänner 09 Februar 04
Name Punkte Punkte
1. Gabi Burgstaller (S) 57 50 (+ 7)
2. Wilfried Haslauer (V) 47 7 (+40)
3. Doraja Eberle (V) 42 keine Vergleichswerte
4. Sepp Eisl (V) 34 keine Vergleichswerte
5. David Brenner (S) 28 keine Vergleichswerte
6. Gerlinde Rogatsch (V) 18 keine Vergleichswerte
7. Walter Blachfellner (S) 16 11 (+ 5)
8. Cyriak Schwaighofer (G) 13 15 (- 2)
9. Walter Steidl (S) 5 keine Vergleichswerte
10. Erika Scharer (S) 5 keine Vergleichswerte
11. Markus Fauland (B) -16 keine Vergleichswerte
12. Karl Schnell (F) -17 -47 (+30)

(APA)

Share if you care.