Von Hasen und Höfen

16. Jänner 2009, 10:11
posten

Am Samstag gibt sich im Rhiz die Euroranch ein weiteres Stelldichein - Im Roxy findet sich DJ Hans Nieswand an den Plattentellern ein

Immer kochen und/oder tolle Gäste aus fremden Landen einladen, ihnen die Stadt zeigen und den ganzen anderen psychosozialen Schrott, das bleibt dieses Mal außen vor. Die vediente Euroranch, die sich am Samstag im Rhiz ein weiteres Stelldichein gibt, tritt an diesem Wochenende kürzer - und präsentiert sich hauptsächlich selbst. Kein Live-Gast, sondern gepflegte Musik aus der eigenen Giftküche wird dem Publikum kredenzt. Klingt nach nicht viel, ist aber immer noch um Hausecken besser als so manche hoch aufgeföhnte Veranstaltungen andernorts. An der Musikbudl: Makotter, Koal, Chris-tina N. - geschätzterweise. Wem das zu sehr nach Waltons klingt, kann am selben Abend im Roxy höhere House-Weihen erhalten, wenn DJ Hans Nieswand (Whirlpool Productions) einmal mehr seine Synthese aus Pop, House und Disco von schwarzen Scheiben belegt unters Tanzvolk bringt. Abteilung alter Hase mit Herz und Hirn. (flu, DER STANDARD - Printausgabe, 16. Jänner 2009)

* 17. 1. Rhiz, Lerchenfeldergürtel 37/38. 21.00

* 17. 1. 4., Roxy, Faulmanng. / Ecke Operng. 23.00

Share if you care.