Zeitweise auch 20 Werke in USA und Kanada geschlossen

16. Jänner 2009, 08:38
posten

Washington - Der japanische Autobauer Toyota schließt wegen der Absatzschwäche der Autoindustrie aufgrund der Wirtschaftskrise zeitweise auch seine Werke in Nordamerika. Betroffen von der Zwangspause im ersten Quartal sind rund 20 Werke in den USA und Kanada, wie das Unternehmen am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte. Toyota will auf diese Weise Lagerbestände abbauen.

"Die Situation ist schwierig und wird voraussichtlich noch eine Weile so sein. Wir treffen verantwortliche geschäftliche Entscheidungen, um unsere langfristige Entwicklung zu stärken", rechtfertigte der Autobauer seinen Schritt. Am längsten soll laut Toyota ein Werk in Indiana schließen, das für insgesamt 30 Tage seine Tore dicht machen soll. (APA)

Share if you care.