Althaus wird wieder gesund

15. Jänner 2009, 17:43
6 Postings

Thüringischer Ministerpräsident wurde in Rehabilitationsklinik verlegt - Landtagswahlen finden Ende August statt

Jena  - Der thüringische Ministerpräsident ist am Freitag vorzeitig aus der Universitätsklinik Jena verlegt worden. Eine Krankenhaussprecherin sagte Radio Thüringen zu Mittag, dass der am Neujahrstag beim Zusammenstoß auf einer Skipiste in Österreich schwer verletzte CDU-Politiker zurzeit mit einem Hubschrauber in eine Rehabilitations-Klinik in Allensbach am Bodensee geflogen. Ursprünglich hätte der 50-Jährige erst am Montag nach Baden-Württemberg verlegt werden sollen. Der Grund der Vorverlegung des Termins war zunächst noch nicht bekannt. Von der Behandlung in einer Rehabilitationseinrichtung außerhalb Thüringens versprächen sich die Mediziner bessere Chancen für seine weitere Genesung.

Dieter Althaus wird nach Einschätzung seiner Ärzte nach seinem schweren Skiunfall in der Steiermark wieder vollständig genesen. Beim derzeitigen Heilungsverlauf sei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, "dass der Ministerpräsident wieder vollständig in die Regierungsarbeit einsteigen kann und sich auch aktiv in den Wahlkampf einbringen kann", sagte der Direktor der Neurochirurgie des Uniklinikums Jena, Rolf Kalff, am Donnerstag.

Laut Kalff sind Patienten mit einem Schädel-Hirn-Trauma in der Regel vier Wochen in einer Rehaklinik untergebracht. Althaus sei unverändert auf dem Weg der Besserung. Dazu trage seine hervorragende körperliche Fitness bei. Ein Zeitpunkt seiner völligen Wiederherstellung sei derzeit seriös nicht vorherzusagen, sagte Kalff. Am 30. August wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt. (APA/AP)

Share if you care.