Am Samstag schneit es wieder - auch in Wien

15. Jänner 2009, 11:19
26 Postings

Meteorologen versprechen jedoch für die kommenden Tage mildere Temperaturen

Wien - So kalt wie in den letzten Wochen bleibt es nicht. Die Meteorologen des Wetterdienstes meteomedia versprechen für die nächsten Tage zunehmend milde Temperaturen.

Freitag sonnig

Am Freitag wird in den Bergen viel Sonne erwartet. In den Niederungen und den Beckenlagen hält sich beständiger Hochnebel. Die Tageshöchsttemperaturen liegen meist zwischen 0 und 2 Grad, in der südlichen Steiermark und im Südburgenland sind auch 3 Grad möglich.

Samstag: Leichter Schneefall auch in Wien

Der Samstag bringt unbeständiges Wetter. Die Sonne zeigt sich nurzeitweise. Mit Schneefall muss man in der Nacht zum Sonntag von Oberösterreich bis zum Weinviertel rechnen. Auch in Wien ist kurzfristig leichter Schneefall oder gefrierender Regen möglich. Die Nachmittagstemperaturen erreichen in Westösterreich 3 bis 6 Grad, im Osten -3 und +1 Grad.

Sonntag: Schnee von Vorarlberg bis nach Salzburg

Am Sonntag zeigt sich zeitweise die Sonne. Am Nachmittag muss man von Vorarlberg bis nach Salzburg mit Regen und Schneefall rechnen. Die Tageshöchstwerte erreichen 2 bis 7 Grad.

Temperaturen bisher unter klimatologischen Mittel

"Die bisherigen Temperaturen lagen unter dem klimatologischen Mittel von 1971 bis 2000", erklärt Stefan Eisenbach von meteomedia. "So war es in der ersten Jännerhälfte um etwa 2 bis 6 Grad kälter als im langjährigen Schnitt". Der Grund ist das anhaltende Hochdruckwetter und die damit verbundene Inversionswetterlage, erklärt Eisenbach.Inversion bedeutet in derMeteorologie eine Temperaturumkehr: Während aufgrund des windschwachen Wetters in den Tälern und Niederungen kalte und nebelanfällige Luft gelagert war, gab es auf den Bergen Sonnenschein und vergleichsweise milde Temperaturen.

Mehr Sonne auf den Bergen

Bis Mitte Jänner gab es auf den Bergen mehr Sonnenschein als im Flachland. Der österreichische Spitzenreiter ist die Villacher Alpe mit 86 Sonnenstunden. In Wien gab es nur 30 Stunden an Sonnenschein . An vielen Bergstationen, wie zum Beispiel am Semmering, wurde bereits um mehr als 40% mehr Sonnenschein registriert als normalerweise im gesamten Monat Jänner.(red)

 

Share if you care.