Ibisevic: Kreuzband-Anriss bestätigt

14. Jänner 2009, 22:37
45 Postings

Hoffenheim gibt sich auf die Suche nach einem ähnlichen Spielertyp

La Manga/Spanien - Die Befürchtungen bei Hoffenheims Top-Torjäger Vedad Ibisevic haben sich bestätigt. Der mit 18 Treffern derzeit beste Torschütze der deutschen Fußball-Bundesliga hat sich im Testspiel gegen den Hamburger SV am Mittwoch (0:2) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen. Das ergab eine Kernspin-Untersuchung in Heidelberg, wie der Club am Donnerstagabend mitteilte. Wo sich Ibisevic, der rund ein halbes Jahr pausieren muss, dem chirurgischen Eingriff unterziehen wird, steht noch nicht fest.

Club-Manager Jan Schindelmeiser begibt sich nun auf die Suche nach einem neuen Torjäger, beim neuen Stürmer soll es sich um einen ähnlichen Spielertypen wie Ibisevic handeln. "Wir hatten schon vorher eine Vorstellung davon, welches Profil Angreifer, die für uns infrage kommen, haben sollen. Jetzt konzentriert sich der Fokus natürlich auf die große Lücke, die Vedad hinterlassen wird", sagte Schindelmeiser, der weiß, dass die Suche nicht einfach wird: "Welcher Verein gibt schon jetzt seinen besten Torjäger ab?"

Trainer Ralf Rangnick zeigte sich im Trainingslager in La Manga bestürzt über den Ausfall des bosnischen Nationalspielers. "Für den Jungen ist das verdammt traurig. Er war hier im Trainingslager extrem gut drauf und hat da angeknüpft, wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat." Auch die Mannschaftskollegen, darunter die beiden ÖFB-Teamspieler Ramazan Özcan und Andreas Ibertsberger, reagierten geschockt. "Das ist ein herber Schlag für uns. Jetzt müssen wir noch enger zusammenrücken", sagte Nationalspieler Tobias Weis. Ex-Nationalkeeper Timo Hildebrand meinte: "Ich bin traurig und geschockt."(APA/dpa)

 

 

Share if you care.