Medwedew sieht Schaden durch Gasblockade in Milliardenhöhe

14. Jänner 2009, 16:41
posten

Gazprom fehlen seit 1. Jänner Einnahmen von 1,1 Miliarden Dollar

Moskau/Kiew/Straßburg - Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat den Verlust durch die andauernde Blockade der Gaslieferungen an die EU auf einen Milliardenwert in Dollar beziffert. "Seit dem 1. Jänner fehlen Gazprom Einnahmen aus dem Gasexport nach Europa in Höhe von 1,1 Mrd. Dollar (829 Mio. Euro)", sagte Medwedew am Mittwoch nach Angaben der Agentur Interfax bei einem Treffen mit dem Chef des Staatsmonopolisten Gazprom, Alexej Miller, in Moskau.

Wegen des andauernden Gasstreits mit der Ukraine hatte Russland zu Jahresbeginn die Lieferungen gedrosselt. Seit einer Woche fließt kein Gas mehr über die wichtigste Gas-Transitroute in Richtung EU. (APA/dpa)

Share if you care.