Citizens von Kaka besessen

16. Jänner 2009, 19:50
132 Postings

Angebot an Milan auf 120 Millionen erhöht - Brasilianer könnte über 550.000 Euro pro Woche verdienen - Auch De Jong im Visier

Rom  - Manchester City setzt alle Hebel in Bewegung, um den möglichen Rekord-Transfer des brasilianischen Fußball-Stars Kaka unter Dach und Fach zu bringen. Laut italienischen Medienberichten vom Freitag erhöhte der Premier-League-Club das Angebot für den Offensivspieler des AC Milan auf rund 120 Millionen Euro.

Außerdem sollen die diversen Berater des Welt-Fußballers 2007, der in Mailand einen Vertrag bis 2013 besitzt, im Falle eines positiven Abschlusses knapp 35 Mio. Euro erhalten. Kaka selbst könnte der Transfer vom italienischen Spitzenverein zum englischen Tabellennachzügler mit einem Wochengehalt von bis zu 500.000 Pfund (557.662 Euro) versüßt werden, womit er zum bestbezahlten Kicker aller Zeiten aufsteigen würde.

Die Mailänder haben bereits ernsthafte Gespräche mit den Citizens bestätigt. "AC Milan hat die Verhandlungen mit Manchester City genehmigt, der nächste Schritt ist jetzt, dass sein Vater mit City verhandelt", sagte Kaka-Agent Diego Kotscho nach Angaben der "Gazzetta dello Sport". Der Vater des 26-Jährigen, Bosco Leite, wird am Montag in Mailand erwartet.

Als Draufgabe De Jong

Am Freitag bestätigte HSV-Sportdirektor Beiersdorfer, dass beim Bundesligisten ein City-Angebot für Nigel de Jong eingegangen ist. Der niederländische Teamspieler soll den Briten 15 Millionen Euro wert sein

Kaka hatte zwar noch am Mittwoch beteuert, er wolle bei Milan "alt werden", City-Coach Mark Hughes glaubt dennoch an eine baldige Verpflichtung des Superstars. "Die Chancen, dass er noch im Jänner zu uns wechselt, sind sehr groß. Er ist Teil eines ernsthaften Plans, um Manchester City zu einem Spitzenclub in England und in Europa zu machen", sagte Hughes der "Gazzetta". Der Waliser hat angeblich bereits die Umstellung auf ein auf Kaka zugeschnittenes 4-1-4-1-System im Kopf und spekuliert mit dem Debüt des brasilianischen Internationalen am 28. Jänner gegen Newcastle.

Laut diversen Medienberichten darf sich der in Manchester bisher erfolglose Waliser seines Jobs aber nicht sicher sein - die City-Verantwortlichen sollen mit Milan nicht nur über eine Verpflichtung von Kaka und Ersatz-Goalie Dida, sondern auch über ein Engagement von Betreuer Carlo Ancelotti verhandeln.

Seit der Übernahme von City durch Scheich Mansour Bin Zayed Al Nayhan aus Abu Dhabi (geschätztes Vermögen 16,5 Milliarden Euro) Ende August verfügt der Club über eine Transferkassa, die weltweit ihresgleichen sucht. Was allerdings auch schon zahlreiche Kritiker auf den Plan rief, die vor steigenden Ablösesummen und Spielergehältern als mögliche Folgen warnen. Nach Angaben italienischer Zeitungen würde Milan das Geld aber mit Handkuss nehmen, weil die aktuelle Mannschaft stark verjüngt werden müsse.(APA)

 

Share if you care.