Loitzl fit, Morgenstern pausiert

14. Jänner 2009, 12:03
8 Postings

Tournee-Sieger kann in Zakopane "wieder voll angreifen" - Morgen­stern, Koch und Kofler trainieren zu Hause

Wien - Tournee-Sieger Wolfgang Loitzl hat sich rechtzeitig für den Weltcup in Zakopane fitgemeldet. Dem seit Dienstag 29-jährigen Steirer hatte zuletzt am Kulm ein Magen-Darm-Virus zu schaffen gemacht. "Ich bin wirklich erleichtert, dass es mich nicht so schlimm erwischt hat, wie wir befürchten mussten", erklärte Loitzl am Mittwoch vor der Abfahrt nach Polen.

Loitzl befindet sich laut eigenen Angaben wieder in Vollbesitz seiner Kräfte. "Wenn ich nicht ganz fit wäre, dann würde ich auf die bevorstehenden Springen verzichten. Nun kann ich aber wieder voll angreifen", versicherte Loitzl, dem im Gesamtweltcup 216 Punkte auf Spitzenreiter Simon Ammann fehlen. Am Kulm hatte der Lokalmatador geschwächt nur die Ränge acht und zehn belegt.

Trio macht Pause

Nicht angreifen wird in Zakopane der Weltcup-Vierte Thomas Morgenstern. Der Doppel-Olympiasieger lässt die beiden Springen ebenso aus wie seine Teamkollegen Martin Koch und Andreas Kofler. Das Trio will seine Form im Training auf den jeweiligen Heimschanzen wiederfinden, legt daher eine Weltcup-Pause ein.

Das ÖSV-Aufgebot für Zakopane umfasst damit nur fünf Athleten - das bisher kleinste der laufenden Saison. Neben Schlierenzauer und Loitzl traten am Mittwochabend nur Markus Eggenhofer, Manuel Fettner und Daniel Lackner die Busreise nach Polen an.(APA)

Share if you care.