Neuerliche Überprüfung der illegalen Abfrage

14. Jänner 2009, 10:28
57 Postings

Geklärt soll werden, wer Anfragen über die Zogajs im Polizei-Computer abgefragt hat

 Die Veröffentlichung von Personaldaten von Arigona Zogajs Verwandten durch das Innenministerium wird vom Büro für interne Angelegenheiten (BIA) neuerlich untersucht, berichtet der "ORF-Teletext".

In einer Pressekonferenz haben hohe Beamte und Kabinettsmitarbeiter des Innenministeriums in einer Pressekonferenz Strafregisterauszüge und Polizeidaten über Arigonas Verwandte präsentiert. Bisher wurden 38 Beschuldigte befragt. Bekannt wurde die Angelegenheit durch eine Anfragebeantwortung des Justizministeriums an die Grünen. Geklärt soll vor allem werden, wer Anfragen über die Zogajs im Polizeicomputer abgefragt hat. (red)

Share if you care.