Laser fängt Scharfschützen ab, bevor sie schießen

14. Jänner 2009, 10:02
77 Postings

EADS arbeitet an einer Technologie zur Prävention von Attentaten

In Großbritannien wurde eine auf Laser basierende Überwachungstechnologie vorgestellt, mit der Scharfschützen und Attentäter entdeckt werden können, bevor sie den ersten Schuss abgefeuert haben. Dies berichtet Daily Mail Online.

Schneller als der Schall

Die meisten Anti-Scharfschützen-Systeme setzen auf akustische Sensoren oder Hitze-Detektoren, um die Schützen nach dem Abfeuern des ersten Projektils ausmachen zu können. Da es in vielen Fällen dann schon zu spät ist, arbeitet der europäische Luftfahrtkonzern EADS an einer Technologie zur Prävention von Attentaten. Das Prinzip ist mit den Reflektoren am Straßenrand zu vergleichen. Ein Laser trifft auf das Zielfernrohr des Gewehrs, wird reflektiert und verrät so die Position des Schützen.

Ellipse

Wie ein schnelles Radar auf einem Stativ tastet das ELLIPSE genannte Gerät gefährdete Orte mit Laserstrahlen ab. Ein Prozessor im Inneren erkennt, ob das Licht von einer "harmlosen" Linse. wie die einer Fotokamera oder von einem Zielfernrohr reflektiert wurde.

Einsatz

EADS hofft ELLIPSE rechtzeitig zu den Olympischen Spielen 2012 in London fertiggestellt zu haben und im Rahmen der Spiele zum Schutze gefährdeter Personen, wie Präsidenten und hohe Staatsangehörige, einsetzen zu können. Weitere Einsatzgebiete seien laut dem Hersteller Krisenregionen wie der Irak. (zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Scharfschützen entdecken, bevor der erste Schuss fällt.

Share if you care.