Innsbruck weiter schwunglos

13. Jänner 2009, 21:41
2 Postings

3:5-Heimniederlage gegen Meister Salzburg - Guolla erzielte alle Tore der Haie

Innsbruck  - Die "Haie" wollen auch unter Coach Greg Holst, der bei seinem Amtsantritt am 1. Jänner vor allem Leidenschaft forderte, keinen Biss zeigen. Gegen die Salzburger Bullen hat der HCI am Dienstag in der 45. Runde der Eishockeyliga (EBEL) mit 3:5 (0:2,1:1,2:2) verloren. Dass es kein Debakel gab, verdankten sie ihrem dreifachen Torschützen Steve Guolla.

Seamus Kotyk stand wieder im Innsbrucker-Tor, obwohl er sich mit seiner eigenmächtigen Auswechslung nach 23 Minuten bei der 2:6-Niederlage gegen den KAC am Sonntag den Groll von Trainer Holst zugezogen hatte.

Doch auch ohne ihren gesperrten Trainer Pierre Paget waren die Salzburger ohne besondere Anstrengung immer Herren der Lage. Daniel Koger (7.) und Darryl Bootland (20.) sorgten schon im ersten Drittel für eine komfortable Führung. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Thomas Koch auf 3:0 (30.). Doch Steve Guolla konnte mit einem für alle überraschenden Penalty den Anschlusstreffer erzielen (32.).

Im Schlussabschnitt machte es Guolla vorübergehend spannend, indem er mit einem Doppelpack (47., 49.) gegen die zu locker spielenden Salzburger den Anschluss schaffte. Für die endgültige Entscheidung sorgte Daniel Welser in der 59. Minute. (APA)

HC TWK Innsbruck - EC Red Bull Salzburg 3:5 (0:2,1:1,2:2). Innsbruck, Tiroler Wasserkraftarena, 1.400, SR Bogen. Tore: Guolla (32./Penalty, 47., 49.) bzw. Koger (7.), Bootland (20.), Koch (30.), Latusa (46.), Welser (59.). Strafminuten: 8 plus 10 Diszilpinar Salfi bzw. 8 plus 10 Diszilpinar Harand

Share if you care.