Zeitung als Zweitprodukt: Springer-Test in Hamburg

13. Jänner 2009, 18:43
1 Posting

Redakteure arbeiten für Online, die Zeitung füllen sie als Zweitverwertung

Hamburg - Springer testet beim "Hamburger Abendblatt" eine neue Struktur: Alle Redakteure arbeiten für Online, die Zeitung füllen sie als Zweitverwertung. Dann soll das Blatt erreichen, was die "Los Angeles Times" von sich (laut Guardian) behauptet: Online-Werbeeinnahmen finanzierten die Kosten der Print- und Onlineredaktion. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 14.1.2009)

Share if you care.