Gourmetbalanceakt mit kleinem Ausrutscher

13. Jänner 2009, 18:35
5 Postings

VIP-sicherer Speiseplan bei Charity-Event

Vermutlich schickt Elke Winkens Toni Polster noch ein Dankes-SMS. Schließlich ist der Ex-Torjäger schuld, dass die Schauspielerin am Montag beim Zirkus-Ess-Spektakel "Palazzo" bloß einen Teller zerdepperte und einen Krabbencocktail vernichtete: Die Schauspielerin "jobbte" Montagabend als Kellnerin. Das hatte Polster im Vorjahr auch getan. Und so wie Winkens heuer, war Polster im Vorjahr gestolpert. Aber statt Krabbencocktails auf den Boden, hatte er Suppe auf eine Frau gekippt.

Doch Reinhard Gerer ist ein weiser Koch. Der Speiseplan war heuer VIP-sicher: Es gab keine Suppe.

Ansonsten aber lief die alljährliche Palazzo-Charity-Aktion zugunsten von "Licht ins Dunkel" heuer ähnlich wie sonst: Uwe Kröger und Barbara Wussow & Co kellnerierten für das Gute - und auf Initiative von Marika Lichter. Denn wenn die Mutter aller Dancing Stars ruft, wagt es nicht einmal ein Schwergewicht wie Edi Finger Jr. abzusagen. Und Ski-Legenden wie Hans Enn beweisen, dass auch der Alltag Kunststücke bietet, bei denen Balancegefühl wichtig ist. Neben Enn fiel aber noch ein Novize im Service auf: Auch Reinhard Gerer wuselte flink von Tisch zu Tisch.

Das Ergebnis rechtfertigte den Einsatz: 36.000 Euro - und da war der von Winkens zerdepperte Teller schon abgezogen. (Thomas Rottenberg, DER STANDARD, Printausgabe, 14.1.2009)

  • Gleichgewichtssinn und Balancegefühl sind auch bei "niedrigen" Tätigkeiten essenziell: Hans Enn
    der standard/rainer gregor eckharter

    Gleichgewichtssinn und Balancegefühl sind auch bei "niedrigen" Tätigkeiten essenziell: Hans Enn

Share if you care.