"Ausgeburt der Hässlichkeit" in der Kärntner Straße

13. Jänner 2009, 19:27
27 Postings

derStandard.at-Leser stimmten über die neuen City-Laternen ab

Wien - Maiglöckchen oder moderne Leuchte? Die derStandard.at-Leser haben abgestimmt. Der Zwischenstand (Dienstag 16 Uhr): 215 User (56,4 Prozent) stimmten für die vor neun Jahren aufgestellten "traditionellen" Lampen in der Wiener Kärntner Straße. 166 User (43,6 Prozent) wollen neuen Lampen in der Fußgängerzone, die umgestaltet werden soll, sehen.

Eindeutiger als das Ergebnis sind die Meinungen zum Lampenstreit in der City, der auf politischer Ebene zwischen Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel (VP) und Planungsstadtrat Rudolf Schicker (SP) ausgefochten wird: „Die Maiglöckchen sind hässlich, leider werden sie von den vorgestellten Leuchten in puncto Hässlichkeit noch überboten", meint ein Poster. Ein anderer schreibt: "Man kann auch für eine moderne Lampengestaltung sein und trotzdem gegen diese spezielle Ausgeburt der Hässlichkeit".

Stenzel hat schon vorgeschlagen, die Laternen beim Wiener Hauptbahnhof aufzustellen. Für die Innenstadt-Leuchten will sie einen eigenen, neuen Entwurf anfertigen lassen. Dem dürfte aber Schicker zuvorkommen: Er lässt bereits Adaptierungen am Prototypen vornehmen, die im Jänner präsentiert werden soll.

Der Urheber der Lampe, Architekt Clemens Kirsch, will sich aus der Debatte heraushalten: "Jede Umfrage ist tendenziös", sagte er. (Marijana Miljkoviæ/DER STANDARD, Printausgabe, 14.1.2009)

  • Den Online-Lesern des Standard gefielen die alten "Maiglöckchen" in der City besser als die neuen Leuchten - Am liebsten hätten die Poster aber eine moderne Leuchte, die dennoch schön ist
    foto: der standard/hendrich

    Den Online-Lesern des Standard gefielen die alten "Maiglöckchen" in der City besser als die neuen Leuchten - Am liebsten hätten die Poster aber eine moderne Leuchte, die dennoch schön ist

Share if you care.